Bon Jovi wieder mit Richie Sambora!

Wow, wer hätte das gedacht. Erstmals seit fünf Jahren sind Bon Jovi wieder in Originalbesetzung mit ihrem ehemaligen Gitarristen Richie Sambora aufgetreten. Der Gitarrist hatte lange Zeit Drogenprobleme und konnte daher schon 2011 nicht an einer Bon Jovi-Tour teilnehmen. Als er 2013 rückfällig wurde und Teile der Because We Can-Tour nicht spielen konnte, zog die Band ihre Konsequenzen und trennte sich von Sambora. Anfang April dieses Jahres dann die Sensation: Bon Jovi treten mit Richi Sambora auf und spielen vier ihrer größten Hits, unter anderem “Living on a Prayer” und “You give love a bad name”, wie unter anderem die Frankfurter Allgemeine Zeitung berichtet. Leider ist diese Konstellation aber nicht von Dauer.

Nur für eine Nacht

Die Reunion mit dem alten Gitarristen war lediglich für die Inauguration der Rock-Legenden in die Rock’n’Roll Hall of Fame am 15. April 2018 geplant und durchgeführt. Auch mit dabei war der ehemalige Bassist Alec John Such, den die Band damals feuerte, weil seine Leistungen bei den Studioaufnahmen nicht ausreichend gewesen sein sollen. Ebenfalls dabei war der aktuelle Bassist der Band, Hugh McDonald, der bereits in den 80er und 90er Jahren auf den wohl erfolgreichsten Alben der Band als Gastmusiker zu hören gewesen ist. Unter anderem gelistet als Musiker ist er beim rekordverdächtigen Album “Slippery When Wet” von 1986, auf “Keep the Faith” von 1992, dem mehrfach ausgezeichneten “Bounce” von 2002 (unter anderem mit der Hitsingle “Misunderstood”) sowie auf allen folgenden Alben.

Trotz Stresspotential sehr harmonisch

Trotz dieser potentiellen Streitpunkte innerhalb der Band lief die Zeremonie und der Auftritt, bei dem die Band ihre vier Hits zum Besten gab, ohne jegliche Probleme ab. Die ehemaligen und aktuellen Musiker schienen sich sogar extrem gut zu verstehen, wie auch Bilder des Auftritts in diversen Publikationen, unter anderem bei der Frankfurter Allgemeinen Zeitung, dem britischen NME oder dem Rolling Stone zeigen. Schade nur, dass wir wohl nicht mehr in den Genuss des Original-Lineup kommen werden.

FOLLOW US