Disturbed mit neuem Album

Disturbed sind – mit Linkin Park – wohl eine der erfolgreichsten Nu Metal-Bands der Szenegeschichte. Klar, jeder kennt Limp Bizkit, Evanescence oder Incubus, manche kennen auch noch P.O.D, hed (P.E.) oder Crazy Town, aber letztendlich sind es Disturbed gewesen, die letztes Jahr die Charts anführten und auf Radiosendern in der Hot Rotation liefen – und auch noch auf Radiosendern wie SWR3, NDR2, und wie die Pop-Sender der Nation sonst so heißen. Der Grund: ihr Cover von Sound of Silence, das von vielen extrem gehypt, von vielen aber auch mit einer ebenso großen Inbrunst gehasst wurde. Sogar große Publikationen und Medienanstalten wie die Süddeutsche Zeitung (“Sechs Alternativen zum furchtbaren Cover von ‘The Sound of Silence'”) oder die ARD (“Eine Zumutung oder das beste Cover seit langem?”) wandten sich plötzlich der Band um Frontmann David Draiman zu. Einer der Hauptpunkte der Diskussion: Draimans auffällige Piercings von der Lippe übers Kinn Richtung Hals. Musikalisch wurde die Band eher belächelt.

Schwimmen Sie auf der Welle des Erfolgs – oder gehen sie gnadenlos unter?

So oder so wollen die Mannen aus Kalifornien die neu gewonnen Publicity im Mainstream natürlich dazu nutzen, ein neues Album an den Mann und die Frau zu bringen. “Evolution” soll das Werk heißen, das am 19. Oktober dieses Jahres in den Plattenregalen der Nation zu finden sein soll. Ob die Band damit an ihren Erfolg des 2015 erschienenen “Immortalized” anknüpfen können, wird sich zeigen. Laut Ankündigung seitens der Band hat man sich aber deutlich weiter entwickelt.

Viele der “alten” Fans, die vor allem die harten Riffs der Anfänge (siehe The Sickness von 2000. Was ein Brett) etwas vermissen und Angst hatten, dass Disturbed sich nun – ähnlich wie Linkin Park – dem Mainstream-Geschmack anpassen, können aber wohl beruhigt sein. Die erste Single, “Are you ready?”, ist zwar kein Nu Metal der alten Schule mehr – knallt dafür aber immer noch ordentlich.

FOLLOW US