Neues Helloween-Album kommt

Da freuen sich nicht nur Fans der alten Schule: die wohl bekannteste und dienstälteste deutsche Speed und Power Metal-Band Helloween aus Hamburg kündigt ein neues Album für 2018 an! Nach drei Jahren Ruhepause melden sich Helloween mit Michael Kiske am Gesang und Kai Hansen an der Gitarre in der mehr oder weniger Urbesetzung zurück im Studio.

Livealbum und Studioalbum

Fans konnten sich bereits freuen, dass mit “Pumpkins United” bereits ein Livealbum mit Mitschnitten von der aktuellen Tour angekündigt wurde. Der Grund: erstmals seit 1988 ist Gründungsmitglied Kai Hansen, der damals bei der Band für Gitarre und Gesang zuständig war, wieder mit den Kürbissen auf Tour. Und auch Michael Kiske, der Helloween von 1987 bis 1993 seine Stimme verlieh und mit für die größten Hits der Band verantwortlich ist, ist seit 2016 wieder am Mikro auf der Bühne.

Und nun also auch noch das: ein Studioalbum mit den Helloween-Urgesteinen. Für Fans fallen hier Weihnachten, Ostern und Geburtstag auf den gleichen Tag.

Erfolgreichste deutsche Metalband

Helloween wurden 1984 in Hamburg gegründet und gelten als eine der erfolgreichsten deutschen Metalbands. Mit 15 Alben und drei Live-Alben kann die Band in ihrer über 30-jährigen Bandgeschichte auf einen beeindruckenden Katalog zurückblicken. Dazu kommen acht EPs sowie diverse Kompilations und ein Album mit Interviews der Band.

Helloween werden von Bands aller Subgenres des Rock als großer Einfluss genannt. Bands wie Rhapsody, Celesty, Dragonland oder Red Wine zählen Helloween zu ihren größten Vorbildern, das 1988 erschienene Album “Keeper of the Seven Keys Part 2” zählt bis heute als eines der einflussreichsten Metalalben der 80er und frühen 90er.

Helloween sind damit in einem Atemzug mit Bands wie Sodom oder Rammstein zu nennen, die als einzige Bands ähnlich international erfolgreich sind.

Es bleibt nun also abzuwarten, ob Helloween mit dem neuen Album den Erfolg des 2013 erschienenen “Straight out of Hell” (Platz 4 in den Charts) toppen können.

FOLLOW US

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *